Gratis Lieferung ab 99€
nach Österreich
Gratis Lieferung ab 150€
nach Deutschland
Internationales handverlesenes
Weinsortiment

Opus One

Eigentlich hätten sie ihr Werk gleich Opus Maximus nennen können, denn Bescheidenes hatten Baron Philippe de Rothschild vom Château Mouton Rothschild und Robert Mondavi, zwei der wichtigsten Protagonisten der internationalen Weinszene, sicher nicht im Sinn, als sie sich 1970 erstmals über ihre Idee austauschten, einen kalifornischen Rotwein der Spitzenklasse zu produzieren, der die Eleganz eines grossen Bordeauxweins auf einzigartige Weise mit der Kraft des Napa Valleys verbindet. Es dauerte dann bis 1979, dem Jahr der Iranischen Revolution, des Regierungsantritts Margaret Thatchers sowie der legendären Polenreise Papst Johannes Pauls II., dass der erste Opus One, als bis heute einziger (Erst-)Wein des gleichnamigen Weinguts, das Licht der Welt erblickte und dies hat bald ziemlich Eindruck gemacht. So wurde bereits 1981 eine einzige Kiste davon bei der ersten Weinauktion im Napa Valley für 24.000 US-Dollar verkauft. Diesem starken ersten Eindruck folgte ein kontinuierlicher Markt- und Preis-Expansionskurs um die ganze Welt, der bis heute nichts von seiner Dynamik eingebüßt hat.

Der Wein ist eine Bordeaux-Mischung, hauptsächlich aus Cabernet Sauvignon aber auch ein wenig Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot und Malbec, von Weingärten des Weinguts in Oakville, zu denen auch Parzellen des berühmten Weinbergs “To Kalon” gehören. Die Trauben werden von Hand geerntet und ohne Pumpen ausschließlich unter Nutzung des Schwerkraftflusses vom Rebler zur Gärung in Edelstahltanks befördert. Der Wein reift dann anderthalb Jahre in neuer französischer Eiche. Während dieser Zeit findet die Assemblage aus den verschiedenen Lagen statt. Nach weiteren anderthalb Jahren in der Flasche wird Opus One auf den Markt gebracht.

Aber ist Opus One wirklich ein Opus magnum oder doch nur ein Hype?

Einerseits stimmt es, die großen Namen und eine clevere Marketingstrategie haben sicherlich zum Markterfolg beigetragen aber legendäre Lagen im einzigartigen Terroir des Napa-Valley und eine wirklich stimmige Philosophie, die bis ins letzte Detail mit Konsequenz und Kontinuität von Önologen umgesetzt wird, die zu den besten der Welt gehören, haben dazu geführt, dass Opus One über die Jahre von den Konsumenten und den renommiertesten Kritikern in beeindruckender Konstanz eine herausragende Qualität attestiert wurde.

Und auch wir finden: Opus One ist jedenfalls das bedeutendste Werk von Weinkünstlern, ihr Opus magnum, das mit einer wirklich selten so gut gelungenen Kombination von französischer Finesse und amerikanischer Kraft für etwas vom Schönsten steht, das Wein an Empfindungen auslösen kann.

Jetzt entdecken

Opus One

mehr
0,75 l

159,00 €*

93/100
Wine Spectator
95/100
The Wine Advocate
95/100
James Suckling
96/100
Decanter
95/100+
Antonio Galloni/Vinous
18/20
Schweizerische Weinzeitung
weitere Bewertungen
Opus One
2017 Opus One
USA
0,75 l

379,00 €*

92/100
Wine Spectator
98/100
The Wine Advocate
100/100
James Suckling
97/100
Antonio Galloni/Vinous
weitere Bewertungen
Opus One
2013 Opus One
USA
0,75 l

449,00 €*