99/100
Falstaff
98/100
The Wine Advocate
98/100
Wine Enthusiast
95/100
Wine Spectator
98/100
James Suckling
97/100
Decanter
20/20
Rene Gabriél
97/100
The Wine Cellar Insider
96/100
Antonio Galloni/Vinous
17,5/20
Jancis Robinson
19/20
Schweizerische Weinzeitung
2009 Palmer
Chateau Palmer, Frankreich
52 % Merlot, 41 % Cabernet Sauvignon, 7 % Petit Verdot. 34 hl/ha!!!. Knapp über 100000 Flaschen Produktion. Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Unglaubliches Bouquet, alles im schwarzbeerigen Bereich, Lakritze, Rauch, Brombeeren, Black Currant, schwarze Edelhölzer und Kakao, zeigt eine komplexe Fülle ohne alkoholisch zu wirken. Der Wein hat auch lediglich 13,6 Volumenprozent. Im Gaumen irgendwie schon völlig da, wunderbare Fülle, dicht im Innern mit rollenden Tanninen und viel Brombeeren und Cassis, wirkt nobel und wenn man schlürft wird man völlig umgehauen von dem berauschenden, unvergleichbaren Palmerparfüm. Das Team ist seit ein paar Jahren in Hochform und hat sich offensichtlich Château Margaux als Sparringpartner ausgewählt. (20/20). 17: Ich wusste nicht welcher Wein es war, denn er wurde als viertes Glas in einer Blindserie eingeschenkt. Aber das Ding fuhr ein und bewegte! Rot-, blau- bis schwarzbeerig, zarte Vanillenoten, hoch reife, aber nicht kompottige Frucht. Im Gaumen enorm dicht, mit perfekter Adstringenz. Ein richtig perfektes Margauxkonzentrat. Als der erste Gang kam, nahm ich mir einen grossen Schluck davon. Ich bin zwar sonst nicht so ein Jungweintrinker, aber das war definitiv keine Jugendsünde. Dies deshalb, weil er grad Lust hat ganz viel von sich zu zeigen. Wow!

20/20 Rene Gabriel
369,00 €
ODER
Alle Preise inkl. MwSt.

Verfügbarkeit: Auf Lager

Gratislieferung nach Österreich ab € 99.- Gratislieferung nach Deutschland ab € 150.-
ArtikelNr.
100463
Alkoholgehalt
14 %
Menge
0,75 l
Verpackungseinheit
Flasche
Preis pro Liter
€ 492,00
Sorte(n)
Cuvee
Herkunft
Frankreich / Bordeaux
enthält Sulfite
52 % Merlot, 41 % Cabernet Sauvignon, 7 % Petit Verdot. 34 hl/ha!!!. Knapp über 100000 Flaschen Produktion. Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Unglaubliches Bouquet, alles im schwarzbeerigen Bereich, Lakritze, Rauch, Brombeeren, Black Currant, schwarze Edelhölzer und Kakao, zeigt eine komplexe Fülle ohne alkoholisch zu wirken. Der Wein hat auch lediglich 13,6 Volumenprozent. Im Gaumen irgendwie schon völlig da, wunderbare Fülle, dicht im Innern mit rollenden Tanninen und viel Brombeeren und Cassis, wirkt nobel und wenn man schlürft wird man völlig umgehauen von dem berauschenden, unvergleichbaren Palmerparfüm. Das Team ist seit ein paar Jahren in Hochform und hat sich offensichtlich Château Margaux als Sparringpartner ausgewählt. (20/20). 17: Ich wusste nicht welcher Wein es war, denn er wurde als viertes Glas in einer Blindserie eingeschenkt. Aber das Ding fuhr ein und bewegte! Rot-, blau- bis schwarzbeerig, zarte Vanillenoten, hoch reife, aber nicht kompottige Frucht. Im Gaumen enorm dicht, mit perfekter Adstringenz. Ein richtig perfektes Margauxkonzentrat. Als der erste Gang kam, nahm ich mir einen grossen Schluck davon. Ich bin zwar sonst nicht so ein Jungweintrinker, aber das war definitiv keine Jugendsünde. Dies deshalb, weil er grad Lust hat ganz viel von sich zu zeigen. Wow!

20/20 Rene Gabriel
ArtikelNr.
100463
Alkoholgehalt
14,5000
Menge
0,75 l
Verpackungseinheit
Flasche
Preis pro Liter
€ 492,00
Sorte(n)
Cuvee
Herkunft
Frankreich / Bordeaux
enthält Sulfite

Kürzlich angesehen: